• kko-header1240

Veranstaltungen

 
Mittwoch, 10. Mai 2017, 18:30 - 20:00

Diagnostik und Behandlung bei Schulterschmerz

Die Schulter ist das beweglichste Gelenk des menschlichen Körpers. Dieses hohe Maß an Beweglichkeit bedeutet aber auch, dass bei großer Beanspruchung Verschleiß oder ein gehäuftes Auskugeln auftreten können. Die Ursachen können ein Unfall oder Abnutzungen aufgrund von zu hoher Belastung sein. Starke Schmerzen im Schulterbereich schränken die Beweglichkeit ein und gehen oft mit Kraftverlust einher. Wenn Physiotherapeutische Maßnahmen nicht mehr greifen, helfen arthroskopisch operative Behandlungsmethoden, um wieder beschwerdefrei zu werden. Dank der Schlüssellochmethode genügen minimale Schnitte zur Durchführung einer Operation.

Oberarzt Dipl. med. Karim Barthel, ärztlicher Leiter der Klinik für Arthroskopische Gelenkchirurgie informiert in seinem Vortrag am Mittwoch, den 10. Mai 2017, um 18.30 Uhr im Seminarraum 1 (nicht barrierefrei) des St. Josef-Hospitals in der Mülheimer Str. 83 über aktuelle Möglichkeiten arthroskopischer oder „mini-open“ Operationen. Dabei wird er besonders auf die minimal invasive Behandlung bei Schulterengpasssyndromen, die Rekonstruktion von unfallbedingten Verletzungen der Rotatorenmanschette und die Sanierung erkrankter Bizepssehnen sowie die Stabilisierung der Schulter nach traumatischer Schulterluxation (Auskugelung) eingehen.

Anmeldung zu dieser kostenfreien Veranstaltung bitte unter Telefon 0208 8991-5601.

 
/

Zurück