kko logo3

Ambulantes Hospiz St. Vinzenz Pallotti

Wofür wir uns einsetzen

ambulantes hospiz

Unsere Ziele:

    • Lebensqualität und Wohlbefinden bis zuletzt
    • Unterstützung in der Erfüllung körperlicher, psychischer, sozialer und spiritueller Bedürfnisse
    • Begleitung unabhängig von Herkunft, Religion, sozialer Stellung und Nationalität

Wir verstehen uns als „Lebensbegleiter“: Wir hören Ihnen zu, sind für Sie da.

Fragen wie ...

... Schwerstkrank – was nun? Keine Heilung – wie geht es weiter? Was lindert meine Schmerzen?
Wie viel Zeit bleibt mir noch? Kann ich zu Hause bleiben bis zuletzt? Wie soll ich das alles schaffen?

… beschäftigen die Betroffenen, wenn sie über die Diagnose und Prognose ihrer Krankheit informiert werden. Auch für Angehörige und Freunde ändert sich das Leben, wenn sie mit der neuen Situation konfrontiert werden. Sie brauchen in dieser Zeit Unterstützung und Begleitung.

Wir begleiten Sie
Unsere Angebote:
  • Wir begleiten schwerstkranke und sterbende Menschen durch qualifizierte Ehrenamtliche
  • Wir entlasten Angehörigen und Freunde durch stundenweises Da-Sein
  • Wir können dazu beitragen, dass Betroffene möglichst lange in ihrer vertrauten Umgebung verbleiben können
  • Wir begleiten Sie an Ihrem Lebensort (zu Hause, stationäre Senioreneinrichtung, Krankenhaus)
  • Wir beraten hinsichtlich Ihrer Patientenverfügung und unterstützen Sie in Ihrer Behandlungsvorsorge
  • Wir beraten in Anliegen der pflegerischen Versorgungsmöglichkeiten und sonstiger Unterstützungsangebote, die angefragt werden
  • Wir bieten Trauerbegleitung in Einzel- und Gruppengesprächen an
Sie wollen helfen

Wir helfen allen schwerstkranken und sterbenden Menschen!

Wenn auch Sie helfen wollen ...
  • durch eine Spende
  • durch den Beitritt zum Freundeskreis im Förderverein
  • als ehrenamtliche/r Mitarbeiter/in

nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Unser Spendenkonto:

Kontoinhaber: Ambulantes Hospiz St. Vinzenz Pallotti
IBAN: DE56 3606 0295 0023 9101 10
BIC: GENODED1BBE
Bank im Bistum Essen eG.

Kurse

Wenn Sie gerne ehrenamtlicher Mitarbeiter oder Mitarbeiterin bei uns werden möchten, so melden Sie sich bitte bei uns! Wir bieten Ihnen unterschiedliche Möglichkeiten, aktiv in der Hospizarbeit tätig zu werden.

Kurs für ehrenamtliche Wegbegleiterinnen und Wegbegleiter für schwerstkranke und sterbende Menschen

Immer häufiger werden wir von Familien und betroffenen Menschen mit schweren Erkrankungen angefragt, ob wir sie in ihrer schweren Lebensphase begleiten und unterstützen können.

Das können wir nur mit ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern! Vielleicht haben Sie Zeit und Interesse an dieser Aufgabe. In einem Befähigungskurs werden wir Sie darauf vorbereiten. Dazu gehören Themen wie Kommunikation, die Auseinandersetzung mit dem eigenen Sterben, der Umgang mit Verlusten, die jeder von uns schon erlebt hat, rechtliche Informationen zu Vollmachten und Patientenverfügungen, als auch ethische Fragestellungen werden im Mittelpunkt stehen.

Der neue Kurs beginnt am 02.12.19 und endet am 06.10.20. Die Kurstage sind jeweils montags sowie einige Samstage im Kursverlauf.

Sind Sie neugierig geworden? Dann rufen Sie uns an! Tel-Nr.: 0208 / 8991 – 6686 oder schreiben Sie uns eine Email und wir melden uns umgehend bei Ihnen zurück: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


Ehrenamtliche/r in der Hospizarbeit werden - „Unterstützerkreis“
Die Aufgaben in einem ambulanten Hospizdienst sind vielfältig: Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen sowie deren Familien, Unterstützung bei der Verteilung von Informationsmaterial, Verteilung von Plakaten, Präsenz auf Wochenmärkten, dem Osterfelder Stadtfest, hauseigenen Basaren u.v.m. Wenn Sie schon immer im Hospiz tätig werden wollten, aber nicht in die direkte Begleitung gehen möchten, dann setzen Sie sich gerne mit der Koordinatorin Frau Sieben in Verbindung..

Palliative Care Basiskurs – Zertifizierte Weiterbildung für Pflegende nach § 39a SGB V
Palliative Care ist die umfassende, individuelle und bedürfnisorientierte medizinische und pflegerische Betreuung von Menschen, bei denen eine kurative Behandlung nicht mehr anspricht. Im Vordergrund stehen die Symptomkontrolle und die Kontrolle von Schmerzen. Ebenso vorrangig gehören psychologische, soziale und spirituelle Probleme in das Versorgungsspektrum. Palliative Care ist multidisziplinär ausgerichtet und umfasst das gesamt Umfeld der Patienten, ihre Familien, Freunde sowie das gesellschaftliche Umfeld. Palliative Care ist ein lebensbejahendes Konzept, in dem das Sterben als ein normaler Prozess integriert ist. „Ziel ist der Erhalt der bestmöglichen Lebensqualität bis zum Tod.“

Kurstermine Palliative Care Basis:


1. Kurswoche: 09.03.-20.03.2020
2. Kurswoche: 22.06.-26.06.2020
3. Kurswoche: 28.09.-02.10.2020
4. Kurswoche: 11.01.-15.01.2021

Kursleitung: Heike Sieben (Koordinatorin Amb. Hospiz St. Vinzenz Pallotti, Trainerin Palliative Care)
Ärztlicher Begleiter: Dr. Chr. Gerhard (Leitender Arzt Palliativmedizin und Vorsitzender Ethikkomitee des KKO Palliative Care Trainer)
Kursgebühr: 435.- € je Kurswoche (insgesamt 1740.- €)
Veranstaltungsort: KKO, St. Marien-Hospital, Verwaltungsgebäude Nürnberger Str. 10, 46117 Oberhausen.

Zertifikat
Der Kurs umfasst 160 Stunden und entspricht den Anforderungen des § 39a SGB V. Bei vollständiger Teilnahme erhält der Teilnehmer / die Teilnehmerin ein Zertifikat „Palliative Care Behandlung, Pflege und Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen“ nach dem Curriculum Palliative Care (M. Kern, M. Müller, K. Aurnhammer).

Hospizgespräche

Hospizgespräche

Das ambulante Hospiz St. Vinzenz Pallotti lädt regelmäßig zu Hospizgesprächen ein. Angesprochen sind alle, die sich beruflich oder auch aus privaten Interessen mit den Themen Sterben, Palliativ- und Hospizarbeit befassen.  

Termine

19. September 2019, 18 Uhr

Spiritualität im Abschiednehmen 
Referent: Diakon Herr Koenemann

Ort: KKO, St. Josef-Hospital, Seminarraum 1 (nicht barrierefrei), Mülheimer Str. 83, 46045 Oberhausen

Trauercafé

Loslassen ist alles andere als einfach

Wir begleiten Sie auf Wunsch auch nach dem Tod eines Angehörigen und lassen Sie in dieser schwierigen Zeit nicht allein.

Wir bieten hierfür zweimal im Monat ein Trauercafé an sowie regelmäßig stattfindende Trauergruppen.


Trauercafé 2019 - Termine

Jeden 1. Dienstag im Monat
von 9-11 Uhr
Jeden 3. Donnerstag im Monat
von 15-17 Uhr
 
09.07.2019* 25.07.2019*
06.08.2019 15.08.2019
03.09.2019 19.09.2019
01.10.2019 17.10.2019
05.11.2019 21.11.2019
03.12.2019 19.12.2019


⃰ An diesen Terminen ist es der 2. Dienstag bzw. der 4. Donnerstag im Monat


Trauergruppe

Am 11. September 2019 startet in Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk Oberhausen eine neue Trauergruppe. Diese findet im Katholischen Stadthaus, Elsa-Brändström-Str. 11, 46045 Oberhausen statt. Zur Anmeldung und weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage des Katholischen Bildungswerkes Oberhausen oder unter 0208/8599641. Gerne beantwortet Ihnen auch die Koordinatorin Sandra Förster unter 0173/9867043 weitere Fragen.

Kontakt

Bernadette Berger MHA

Dipl. Pflegewirtin FH
Ambulante Hospizleitung
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sandra Förster

Koordinatorin
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Heike Sieben

Koordinatorin
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Flyer

ACHTUNG! Diese Seite verwendet Cookies oder ähnliche Technologien

Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung ausdrücklich zu

Ich akzeptiere