• kko-bauchzentrum stc

Bauchzentrum im St. Clemens-Hospital

Die Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie und die Klinik für Innere Medizin arbeiten als Abdominalzentrum ("Bauchzentrum") "Hand in Hand" zusammen.

In unserem Bauchzentrum werden Sie nach den neuesten Erkenntnissen der modernen Medizin und den aktuellen Empfehlungen der Fachgesellschaften behandelt. In diese standardisierten Leitlinien fließen durch den tagtäglichen Dialog zwischen Internisten und Chirurgen unter einem Dach individuelle auf Ihren Krankheitsverlauf speziell zugeschnittene Entscheidungen ein.

Wir sind bei allen Beschwerden „rund um den Bauch" für Sie da!

Zusammen wollen wir vor allem eines erreichen:

  •  Ihnen die bestmögliche ärztliche Versorgung für Ihr persönliches Krankheitsbild "aus einem Guss" zu gewährleisten.

Unsere besondere Stärke liegt in der engen und vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen den nicht-operativen internistischen und den operativen chirurgischen Disziplinen. Seit 2004 ist unser Bauchzentrum fest etabliert und gut angenommen.

Wir

  • betreuen gemeinsam "bauchkranke" Patientinnen und Patienten vor, während und nach ihrem stationären Aufenthalt
  • führen gemeinsam Visiten an ihrem Krankenbett durch
  • bereiten gemeinsam Patientinnen und Patienten auf ihren endoskopischen Eingriff oder ihre Operation vor
  • betreiben gemeinsam eine "Bauch-Ambulanz"
  • führen gemeinsame Untersuchungen von Bauchpatienten in der Notfall-Ambulanz
  • stimmen notwendige Untersuchungen und Eingriffe ab
  • bieten gemeinsam gut verständliche Fortbildungen für Patientinnen und Patienten und Fachveranstaltungen mit niedergelassenen Hausärztinnen und Hausärzten an
  • treffen uns regelmäßig zu internen Konferenzen, um unser ärztliches Vorgehen ständig zu verbessern und abzustimmen

In unserem interdisziplinären "Kompetenzzentrum Bauch" werden sie nach aktuellen medizinischen Erkenntnissen umfassend und zeitgemäß betreut. Ältere Patienten profitieren von der Mitbetreuung durch die Geriatrische Klinik und Tagesklinik.

Hier führen wir insbesondere durch:

  • die schmerzlose diagnostische und therapeutische Video-Endoskopie, einschließlich der schonenden Abtragung von Polypen und abnormen Schleimhautarealen, der Erweiterung von Engstellen, der Einlage innerer Schienen und Ernährungssonden, der Verödung von Speiseröhren-Krampfadern sowie der endoskopischen Therapie des Sodbrennens
  • Gallenwegs- und Bauchspeicheldrüsengangsspiegelungen (ERCP, PTCD), einschließlich der Gallensteinzertrümmerung und -entfernung sowie der Einlage von Drainagen
  • hochauflösende Ultraschall- und Gefäßflussuntersuchungen im oberen und unteren Verdauungstrakt (Endosonographie), einschließlich der Ulraschall-gesteuerten Entnahme feingeweblicher Proben
  • die differenzierte Diagnostik von Empfindungs- und Funktionsstörungen des Magen-Darm-Traktes (Druck- und Säuremessungen)
  • nicht belastende Atemteste, z.B. zur Erkennung einer Keim-Fehlbesiedelung, von Transportstörungen des Magens oder einer Mangelverwertung von Nährstoffen
  • die gesamte Proktologie (Enddarm-Heilkunde)


Einen Teil unserer Leistungen bieten wir Ihnen auch ambulant an:

  • im Rahmen einer kassenärztlichen Ermächtigung der beiden Chefärzte auf Zuweisung durch Ihre behandelnden Ärzte
  • als "ambulante Operationen" im Rahmen eines Tagesaufenthaltes

Wir sind besonders spezialisiert auf die Behandlung von:

  • Tumorerkrankungen des gesamten Magen-Darm- Traktes
  • Magen-Darm-Blutungen
  • Sodbrennen und Speiseröhren-Entzündungen
  • Geschwürsbildungen und Entzündungen im Magen, Dünn- und Dickdarm
  • Steinbildungen in der Gallenblase und den Gallengängen
  • Divertikelentzündungen des Dickdarms
  • akuten und chronischen Lebererkrankungen (Hepatitis, Leberzirrhose), schmerzhafter und schmerzloser Gelbsucht
  • chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, Sprue)
  • Enddarm- Erkrankungen wie z.B. Hämorrhoiden, Fisteln, Analfissuren u.v.m.
  • Brüchen und Verwachsungsbeschwerden


Das operative Spektrum:

  • alle gut- und bösartigen Erkrankungen des Bauchraumes
  • stadiengerechte Tumorchirurgie einschließlich Rückfalloperationen
  • proktologische Eingriffe (Eingriffe am After, z.B. Hämorrhoiden, Fisteln, Fissuren, Fibrome, Marisken)
  • Eingriffe bei gutartigen Erkrankungen der Speiseröhre (Sodbrennen, Divertikeln, Tumoren)
  • Eingriffe, auch Wiederholungseingriffe und Umwandlungsoperationen am Magen
  • Operationen an Leber, Galle und Bauchspeicheldrüse
  • Dickdarmoperationen bei Tumoren und Entzündungen
  • Schließmuskelerhaltende Enddarmchirurgie
  • lokale Tumorentfernung durch den After
  • individuell angepasste Operationen bei Rückfall-Leistenbrüchen und Brüchen der Bauchwand
  • kindliche Bruchoperationen (Leiste, Nabel), auch als Tageschirurgie
  • Operationen bei Kindern mit Gallensteinen, Blinddarmentzündungen
  • Eingriffe zur Verbesserung der Lebensqualität bei nicht heilbaren Tumoren


Die Durchführung moderner und minimal-invasiver Operationen ist selbstverständlich.

Katholische Kliniken Oberhausen (KKO) – Innere MedizinDas Bauchzentrum gehört fachübergreifend zu den Kliniken Innere Medizin und Allgemein- und Viszeralchirurgie
>> weiter zur Inneren Medizin
>> weiter zur Allgemein- und Viszeralchirurgie

DruckenE-Mail