kko logo3

Terminkalender

Wann: Mittwoch, 24. Oktober 2018, 13:00 - 15:00

Herz außer Takt: Hotline zu den Herzwochen 2018

love-313417.jpg

Als eine der häufigsten Herzrhythmusstörungen tritt Vorhofflimmern meist plötzlich auf, macht sich durch unangenehmes Herzstolpern oder- rasen bemerkbar und verursacht Atemnot, Schwindel, Beklemmung und manchmal auch Brustschmerzen. In Deutschland gibt es mehr als 2 Millionen betroffene Patienten, bei den über 80-Jährigen sind 10-20% der Menschen betroffen. Als Ursache für das Vorhofflimmern gelten Erkrankungen wie Bluthochdruck, Herzschwäche, koronare Herzerkrankung und Zuckerkrankheit sowie Übergewicht und regelmäßiger übermäßiger Alkoholkonsum. Vorbeugend sollten diese begünstigenden Erkrankungen und Risikofaktoren daher rechtzeitig erkannt und behandelt werden.

Lebensbedrohlich ist Vorhofflimmern nicht, kann aber zu Blutgerinnseln im Herzen führen, die, vom Blutstrom ins Gehirn verschleppt, ein Gefäß verschließen. Es droht ein Schlaganfall. Bei Patienten mit Vorhofflimmern tritt etwa 5mal so häufig ein Schlaganfall auf, wie in der Normalbevölkerung oder bei Patienten ohne Vorhofflimmern. Somit dürften in Deutschland pro Jahr etwa 35.000 Schlaganfälle durch Vorhofflimmern verursacht werden. Gerinnungshemmer können Patienten effektiv schützen. Aber schützen kann man nur die, deren Vorhofflimmern bekannt ist.

Im Rahmen der Herzwochen 2018 bietet die WAZ gemeinsam mit der kardiologischen Gemeinschaftspraxis Dr. Kornadt und Dr. Kröll in Oberhausen und der Klinik für Kardiologie und Intensivmedizin des Katholischen Klinikums Oberhausen (KKO) eine Experten-Hotline zum Thema „Herz außer Takt“ an, um über Ursachen, Diagnose und Folgen eines unregelmäßigen Herzschlages zu sprechen. Wie erkennt man Vorhofflimmern? Welche Behandlungsmethoden gibt es? Wann ist Vorhofflimmern gefährlich? Was können Betroffene tun, um Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorzubeugen? Was tun bei Extraschlägen des Herzens?

Dr. med. Ulrich Kröll, Niedergelassener Kardiologe in Oberhausen und  Privatdozent Dr. med. Thomas Butz, Chefarzt der Klinik für Kardiologie und kardiologische Intensivmedizin am KKO beantworten Ihre Fragen rund um das Thema „Herz außer Takt“ am 24.10.2018 von 13.00 – 15.00 Uhr.

Dr. med. Ulrich Kröll, erreichen Sie am 24.10 von 13.00 – 15.00 Uhr unter der WAZ-Hotline 0208-85906-42

Privatdozent Dr. med. Thomas Butz, erreichen Sie am 24.10 von 13.00 – 15.00 Uhr unter der WAZ-Hotline 0208-85906-27.

ACHTUNG! Diese Seite verwendet Cookies oder ähnliche Technologien

Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung ausdrücklich zu

Ich akzeptiere