Aktuelles

 
Dienstag, 26. Juni 2018, 08:00
Foto KKO_Spende Schützen 21.06.2018 - kl.jpg

Das soziale Engagement gehört zur Tradition der St. Sebastianus Schützenbruderschaft. Im Verein in Duisburg Duissern hatte Brigitte Zigler beim letzten Fest den Vogel abgeschossen: „Vom ersten Tag an war klar, dass die Spenden der Feier an das Stationäre Hospiz St. Vinzenz Pallotti gehen. Hier ist meine Mutter vor vier Jahren in ihren letzten zwölf Lebenstagen gut versorgt worden.“ Mit dem Adjutanten Michael Fleischer und dem Marschallpaar Christel und Manfred Karbach überreichte sie  die Spende von 650 Euro im Hospizgarten. Auch noch Jahre später erinnerte sie der Besuch an die schweren Tage im Hospiz.
Brigitte Zigler ist die zweite Schützenkönigin in der Vereinsgeschichte. Die katholische Bruderschaft aus Duisburg Duissern ist ein stabiler Verein mit Nachwuchs in der Schützenjugend. Auch außerhalb der Festzeit gehört das soziale Engagement mit Besuchen und Veranstaltungen im örtlichen Seniorenheim zum Jahresprogramm. Das stationäre Hospiz in Oberhausen nimmt auch Gäste aus den Nachbarstädten auf. Mit den Spenden finanziert der Förderverein den nötigen Eigenanteil für die Hospizarbeit.

BU: Die diesjährige Schützenkönigin Brigitte Zigler (2. v. l.) überreicht Hospizleiter Paul Hüster (3. v. l.) die Spende für den Förderverein.

 
/

Zurück