Aktuelles

 
Dienstag, 5. Juni 2018, 10:00 - 13:00
Fotolia_55455054_L.jpg

"Aktionstag gegen den Schmerz" 
am 05. Juni 2018 von 10 - 13 Uhr im Foyer des St. Marien-Hospitals

Chronische Schmerzen beeinflussen die Lebensqualität der Betroffenen erheblich. Sie erleiden nicht nur körperliche, sondern auch psychische und soziale Beeinträchtigungen, bis hin zum Verlust des Arbeitsplatzes und sozialer Isolation. Am 5. Juni 2018 findet deutschlandweit der „Aktionstag gegen den Schmerz“ statt. Die Deutsche Schmerzgesellschaft will damit auf die lückenhafte Versorgung von über 13 Millionen Menschen aufmerksam machen, die an chronischen Schmerzen leiden.

Auch die etablierte Schmerzklinik im St. Marien-Hospital in Osterfeld (Nürnberger Str. 10) beteiligt sich an diesem Aktionstag. Von 10 bis 13 Uhr gibt es im Foyer der Klinik die Möglichkeit für alle Interessierten sich in Beratungsgesprächen über die Schmerztherapie zu informieren. Das Team der Klinik stellt das Konzept der Multimodalen Schmerztherapie zur Behandlung chronischer Schmerzen vor. Neben der Aktion vor Ort wird auch eine kostenlose Schmerz-Hotline unter 0800 18 18 120 angeboten.

In diesem ganzheitlichen, interdisziplinären Behandlungsprogramm wird ein individuelles Konzept entwickelt und über mehrere Wochen eine Kombination aus medizinischen, psychologischen und physiotherapeutischen Maßnahmen angewendet. Durch körperliche Aktivität, psychotherapeutische Betreuung und Ergotherapie, wird dem Schmerz Einhalt geboten und dem Patienten Linderung verschafft.

 
/

Zurück