kko logo3

Terminkalender

Wann: Mittwoch, 23. Mai 2018, 08:00

Oberhausener Hospizgespräche: Trauer nach Suizid – (k)eine Trauer wie jede andere?!

Leute_Bank_big.jpg

Im nächsten Oberhausener Hospizgespräch am Donnerstag, 21. Juni, geht es um die Trauer nach dem Suizid eines nahestehenden Menschen. Die Plötzlichkeit eines Suizids reißt Hinterbliebene aus dem Alltag und stellt sie vor Herausforderungen, denen sie sich häufig zunächst nicht gewachsen fühlen. Das Leben scheint ver-rückt, die Gedanken kreisen um das „Warum“ und um (Selbst-)Vorwürfe und es dauert meist lange, bis Antwortmöglichkeiten und erneut Stabilität, Vertrauen und ein Gefühl von Sicherheit entwickelt werden können.

Auch die Unsicherheit im Umgang mit Betroffenen ist häufig groß. Viele Menschen ziehen sich zurück aus Sorge, „etwas Falsches“ zu sagen. Wie können Familie, Freunde, Bekannte und Kollegen helfen? Welche Bedürfnisse haben Trauernde, die einen nahestehenden Menschen durch einen Suizid verloren haben? Martina Kommescher-Dittloff, Diplom-Pädagogin und Trauerbegleiterin, gibt Anregungen zur Unterstützung. 

Das Hospizgespräch „Trauer nach Suizid – (k)eine Trauer wie jede andere?!“ findet am 21. Juni um 18.00 Uhr im Seminarraum 1 des St. Josef-Hospitals in der Mülheimer Straße 83 (nicht barrierefrei) statt. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

ACHTUNG! Diese Seite verwendet Cookies oder ähnliche Technologien

Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung ausdrücklich zu

Ich akzeptiere