kko logo3

Terminkalender

Wann: Dienstag, 4. Juni 2019, 08:00 - 20:00

"Aktionstag gegen den Schmerz" gut angenommen

pm-schmerztag.jpg

Patienten mit chronischen Schmerzen haben oft einen langen Leidensweg hinter sich – und das nicht nur körperlich, sondern auch psychisch und in sozialer Hinsicht. Die Ursachen und die Facetten von Schmerz sind vielfältig – entsprechend groß war die Resonanz auf den alljährlichen „Aktionstag gegen den Schmerz“ am 4. Juni im St. Marien-Hospital des Katholischen Klinikums Oberhausen.

„Bei vielen Patienten ist die Lebensqualität erheblich eingeschränkt und der Leidensdruck groß. Heute konnten Betroffene mit erfahrenen Schmerzmedizinern ins persönliche Gespräch kommen. Eine Möglichkeit, die von vielen Besuchern dankbar angenommen wurde“, so Dr. Elke Fortkamp-Schneider. Die Chefärztin informierte gemeinsam mit Oberärztin Dr. Anna Christina Knauber und Pflegeexpertin für Schmerzmanagement Désirée Zimmer über das Angebot der Schmerzklinik im St. Marien-Hospital und stellte das Konzept der Multimodalen Schmerztherapie vor.

„Mit unserem Konzept der Multimodalen Schmerztherapie können wir Hilfe leisten, wo andere Therapieformen an ihre Grenzen stoßen“, betont Dr. Fortkamp-Schneider. In einem ganzheitlichen, interdisziplinären Behandlungsprogramm wird ein individuelles Konzept entwickelt und über mehrere Wochen eine Kombination aus medizinischen, psychologischen und physiotherapeutischen Maßnahmen angewendet. Durch körperliche Aktivität, psychotherapeutische Betreuung und Ergotherapie kann Schmerz gelindert und dem Patienten Lebensqualität zurückgegeben werden.

ACHTUNG! Diese Seite verwendet Cookies oder ähnliche Technologien

Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung ausdrücklich zu

Ich akzeptiere