kko logo3

Stroke Unit im St. Clemens-Hospital

Bei einem Schlaganfall ist es wichtig, schnell zu handeln. Das Team der Schlaganfallstation ist darauf spezialisiert, schnell zu reagieren und die richtigen Untersuchungen und Therapiemaßnahmen einzuleiten.

Mit dem Rettungswagen eingeliefert, wird sofort mit diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen begonnen – parallel gilt es, Vitalfunktionen wie Atmung, Stoffwechsel, Temperatur und Kreislauf zu überwachen. Per Computertomografie (CCT) des Kopfes wird in der Akutphase festgestellt, ob es sich um eine Blutung oder eine Durchblutungsstörung handelt. Darüber hinaus bietet die Kernspintomographie (MRT) die Möglichkeit, speziellen und auch selteneren Ursachen des Schlaganfalls auf den Grund zu gehen und Hinweise über ältere Schädigungen des Gehirns zu erhalten. Aufschlüsse über Kalkablagerungen oder Verengungen der Blutgefäße liefern Doppler- oder Duplexsonografie (Ultraschall).

Bei den Schlaganfallpatienten, die früh genug ins Krankenhaus kommen, d.h. 2-3 Stunden nach Eintreten der Symptome, kann in bestimmten Situationen eine sogenannte Lysetherapie durchgeführt werden. Dadurch können medikamentös Blutgerinnsel aufgelöst werden. Gleichzeitig setzen mit der aktivierenden Pflege Rehabilitationsbemühungen ein, um das Sprachvermögen wieder zu trainieren und Bewegungsstörungen zu beseitigen. Zur Vorbeugung werden Risikofaktoren bewertet, die Behandlung anschließend individuell angepasst, um die Gefahr wiederholter Schlaganfälle zu reduzieren.

Netzwerk

27 neurologische Kliniken mit Stroke Units im Ruhrgebiet haben sich zum Schlaganfallnetz zusammengeschlossen, um die Kooperation zwischen neuroradiologischen und neurochirurgischen Einrichtungen zu vereinfachen, sich für eine intensive Präventionsarbeit stark zu machen und die Zusammenarbeit der Notdienste zu verbessern. Die Stroke Unit des St. Clemens-Hospital ist Teil dieses Netzwerkes und hilft so, die Zeit zwischen Schlaganfall und Behandlungsbeginn deutlich zu reduzieren.

Leitung

Prof. Dr. med. Christian Weimar

Chefarzt der Klinik für Neurologie

Anschrift

Stroke Unit
im St. Clemens-Hospital

Wilhelmstraße 34
46145 Oberhausen

Sekretariat

Tanja Uthmeier
Telefon: 0208 695-5251
Telefax: 0208 695-5259
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ACHTUNG! Diese Seite verwendet Cookies oder ähnliche Technologien

Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung ausdrücklich zu

Ich akzeptiere