kko logo3

Terminkalender

Wann: Mittwoch, 27. Mai 2020, 08:00 - 20:00

Patientenbesuche in den AMEOS Klinika Oberhausen wieder möglich

stc-web.jpg

Seit Mittwoch, den 20.05.2020 sind Patientenbesuche in den AMEOS Klinika Oberhausen wieder möglich. Zu festen Besuchszeiten von 14 bis 18 Uhr ist ein Besucher pro Patient für maximal 30 Minuten pro Tag erlaubt. Diese Besucherregel gilt nur für Patienten, die länger als drei Tage im Krankenhaus verweilen. Ein Patient kann in diesem Falle maximal zwei Besucher benennen, die sich ab dem dritten Tag an der Informationszentrale des Krankenhauses in einer personalisierten Besuchsliste für den täglichen Besuch eintragen müssen. Angehörige von Patienten, die nicht in der Lage sind, selbst Besucher zu benennen, werden gebeten, sich telefonisch mit der Station in Verbindung zu setzen, damit eine Besucherregistrierung erfolgen kann. Arztgespräche, ob telefonisch oder persönlich können nur nach vorheriger Absprache und während der Regelarbeitszeit erfolgen.

Ausgenommen von dieser Regelung sind minderjährige Patienten, Begleitpersonen bei der Geburt, Patientinnen der Wöchnerinnenstation und Palliativpatienten. Hier gelten weiterhin die Ausnahmeregelungen.

„Wir freuen uns, dass Patientenbesuche nun wieder möglich sind, denn wir wissen natürlich, wie sehr unsere Patienten den Besuch ihrer Angehörigen und Freunde in den letzten Wochen vermisst haben. Gleichzeitig tragen wir eine große Verantwortung für unsere Patienten und Mitarbeitenden, der wir mit größtmöglichem Infektionsschutz nachkommen“ betont Krankenhausdirektor Martin Stein. Daher gelten strikte Schutzmaßnahmen, „denn mehr soziale Kontakte erhöhen auch das Risiko für eine Infektion mit dem Corona-Virus“ so Martin Stein weiter.

Zu den Schutzmaßnahmen gehört die Registrierung an der Informationszentrale. Nur Besucher, die keine Covid-19-spezifischen Symptome aufweisen, dürfen die Klinika betreten. Darüber hinaus besteht Maskenpflicht während des gesamten Aufenthalts für Besucher. Weitere notwendige Hygienemaßnahmen sind die Händedesinfektion sowohl beim Betreten als auch beim Verlassen der Einrichtungen sowie die Einhaltung der Abstandsregelungen von mindestens 1,5 Metern auch im Patientenzimmer. Es darf sich dementsprechend jeweils nur ein Besucher im Zimmer aufhalten.

Besuche auf den Intensivstationen sind nur nach vorheriger telefonischer Absprache mit dem leitenden Stationsarzt möglich. Für die Isolierstationen gilt weiterhin Besuchsverbot.

Die Krankenhausleitung der AMEOS Einrichtungen Oberhausen bittet darum, sich an die Hygiene- und Abstandsregelungen zu halten. „Oberstes Ziel ist es, aktiv dabei mitzuwirken, eine weitere Ausbreitung des Corona-Virus so gut wie möglich einzudämmen, die Versorgung unserer Patienten sicherzustellen und weiterhin einen reibungslosen Krankenhausbetrieb zu gewährleisten. Wir bitten daher alle Patienten und Angehörige um Verständnis für die notwendigen Maßnahmen, zu denen wir aufgrund einer behördlichen Verordnung verpflichtet sind“ erklärt Martin Stein.

ACHTUNG! Diese Seite verwendet Cookies oder ähnliche Technologien

Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung ausdrücklich zu

Ich akzeptiere